Kurzfilm-Tipp: AMA

2313-kfjg_aufmacher

In den weltweiten Wellen des Netzes stieß ich unlängst auf eine Kurzfilm-Perle, die bereits 2018 entstand: „AMA“ – eine fulminante Unterwasser-Performance der Tänzerin, Apnoetaucherin und Filmemacherin Julie Gautier.

In dem, in einem zehn Meter tiefen Becken gedrehten Kurzfilm entführt Julie den Betrachter für einen Quantensprung der Zeit auf eine stille, tief in die eigene Seele blickende Reise. Dabei scheint sie eine Gefährtin des Wassers, ja das Wasser selbst zu sein …

Ihre anmutig zeitlosen Bewegungen verschmelzen mit den Höhen und Tiefen, mit all dem Schmerz und all der Freude dieser gegenwärtigen Welt. Die Begrenztheit des Körpers löst sich im Nichts auf … Das ist einfach: Elegisch, virtuos & inspirierend.

Kurzfilm:
AMA (Frankreich 2018)
Dauer 6:36 min
veröffentlicht auf dem
Videokanal (youtube) von
Guillaume Néry
Link