15. Bewegungskunstpreis Leipzig: Auswahl der drei Anwärter

2280-bkpl-aufmacher

Insgesamt 19 Bewerbungen gab es auf die Anwartschaft des 15. Leipziger Bewegungskunstpreises für die Spielzeit 2018/2019. Für drei von ihnen sind die Würfel kürzlich gefallen:

Es sind dies die Produktionen „Die zersägte Frau“ von Angelika Waniek (Solo-Performance), „Die Überflüssigen“ vom Theater Derweil und „Turandot“ von der Compania Sincara.

Die Verleihung des Leipziger Bewegungskunstpreises wird im Februar 2020 stattfinden.

Für die aktuelle Spielzeit 2019/2020 können über das Online-Portal des Bewegungskunstpreises bereits wieder neue Vorschläge aus den Produktionsbereichen des zeitgenössischen Tanzes, der Performance-Kunst, des Tanztheaters und des Theaters gemacht werden.

mehr zum 15. Bewegungskunstpreis:
Vorstellung der Stücke 2019
Nominierung / Bewerbung  

Online-Bewerbung 2020:
16. Leipziger Bewegungskunstpreis