Blog-Tipp: Interview mit einer Ballett tanzenden Quantenphysikerin

2159-ballettlovers-aufmacher

Aristoteles, Leonardo da Vinci, Alexander von Humboldt, Johann Wolfgang Goethe, Wilhelm Ostwald (dessen unweit von Leipzig gelegene Wohn- und Arbeitsstätte übrigens wirklich einen Besuch wert ist) … und noch so viele andere waren es – ein Genius ihrer Zeit, Gelehrte mit einem universalistischem Denk- und Schaffensansatz.

Das Verweben von Wissenschaft und Technik, Künstlertum und philosophischer Erkenntnistiefe, die individuelle Suche und das Verorten der Seele innerhalb der vielschichtigen Daseins-Möglichkeiten ist etwas, was mich immer wieder aufs Neue fasziniert. In seiner Lebenshistorie Dinge miteinander zu verbinden, die scheinbar unverbindbar sind, birgt die Chance für das Betretens neuer (gedanklicher, physischer und spiritueller) Freiräume, den Wandel von Energien oder die gegenseitig positive Beeinflussung der unterschiedlichen Aktivitätsfelder.

farbe

Wilhelm-Ostwald-Museum Groß Bothen (Landkreis Leipzig)

Merritt Moore ist nicht nur eine (gegenwärtig auf das Ballett) konzentrierte Tänzerin, sondern hat zudem an der Oxford University als Quantenphysikerin promoviert. Auf dem von Evi Hock mit Herz und Begeisterung für den Tanz sowie mit Offenheit für die Fragen der Leser*innen betriebenen Blog „ballettloversblog“ wurde unlängst ein Interview mit der „Quantum Ballerina“ veröffentlicht, welches ihr nachfolgend unter die „Leselupe“ nehmen könnt.

Interview:
„The Quantum Ballerina“

Blog:
Ballettlovers

Wilhelm Ostwald:
Park und Museum Groß Bothen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s