Doku-Tipp: John Neumeier – ein Leben für den Tanz

2082-neumeier-aufmacher

Das Wirken John Neumeiers ist eng mit dem Hamburg Ballett, welches der gebürtige Amerikaner seit 1973 leitet, verflochten. Der 78jährige gilt als Urgestein der internationalen Ballettszenerie, der mit seinen Tänzerinnen und Tänzern Weltruhm erlangte und darüber hinaus für viele große Balletthäuser choreographierte.

Die Deutsche Welle veröffentlichte unlängst das beeindruckende dokumentarische Porträt „John Neumeier – ein Leben für den Tanz“. Es zeigt einen anhaltend vitalen, dem aktuellen Zeitgeist zugewandten, vielseitig engagierten und sich berühren lassenden Choreographen, der es geschafft hat, sich über die Jahre hinweg treu zu bleiben und dabei seiner großen Liebe zum Tanz choreographisch-ästhetischen Bewegungsausdruck zu verleihen.

An der Hamburgischen Staatsoper, dem „Heimathafen“ des Hamburg Balletts, läuft derzeit John Neumeiers aktuellste Inszenierung „Anna Karenina“. Diese Anfang Juli 2017 zu den Hamburger Ballett-Tagen uraufgeführte und bisher frenetisch gefeierte Tanzelegie, welche in Zusammenarbeit mit dem Ballett des Bolschoi Theaters und dem National Ballet of Canada entstand, ist eine moderne Adaption des weltweit bekannten Gesellschaftsromans von Leo Tolstoi. Und diese dürfte – bei der Kraft & Poesie des Hamburger Ballett-Ensembles im Allgemeinen und der tiefen Verbundenheit von Politikergattin Anna (getanzt von Anna Laudere) & Graf Wronski (dargestellt von Edvin Revazov) im Speziellen –  mit Sicherheit weitere zahlreiche (alte und neue Ballett-)Fans beglücken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s