Doku-Tipp: Safet tanzt

traeumer-gross

HISTORISCHES: Buchstaben-Zitat, fotocelebriert anlässlich des Jubiläumsgeburtstages eines Rostocker Freundes (2007)

Safet Mistele, Roma muslimischen Glaubens, ist schon früh seiner tänzerischen Intuition gefolgt. Bereits mit 6 begann er sich für Breakdance zu interessieren, dessen Moves er über die Jahre hinweg verfeinerte. Vor 10 Jahren dann kam dem in Wuppertal Aufgewachsenen ein Casting für das von Jugendlichen getanzte Pina-Bausch-Stück „Kontakthof“ in die Quere. Und damit nahm seine ureigene Tanzgeschichte einen gänzlich neuen Verlauf …

„Safet tanzt“ ist die berührend und natürlich erzählte Dokumentation über einen jungen Mann, der durch den Zusammenprall von Tanzwelten eigens aufgesetzte Scheuklappen fallen ließ und der sich über Schwierigkeiten sowie (Glaubens)Zweifel hinweg seinen Weg zum Berufstänzer bahnte: Seit der Spielzeit 2016/2017 ist er festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Kassel.

Dokumentation (Dauer ca. 26 min, veröffentlicht auf der Homepage der Deutschen Welle)

Trailer „Tanzträume“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s