Grenzen sprengen beim „Battle of the Styles“

2065-style-battle-aufmacher

Mit einem Tanz-Battle der besonderen Art wird Anfang September (genauer gesagt am 01. und 02.09.2017) jeweils ab 20 Uhr die Spielzeit 2017/2018 am Festspielhaus Hellerau (Großer Saal, Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden) eingeläutet. Die szenische Gegenüberstellung von Tanz-Teams, die ihr facettenreiches Können unter Beweis stellen, bleibt in Hellerau allerdings nicht ausschließlich den Power-Moves der Break-Dancer vorbehalten. Vielmehr battlen sich Tänzer der verschiedenen Stile, aus unterschiedlichen Kulturen und MUNDial ausgestattet mit anderen Sprachen. „Floor on Fire – Battle of the Styles“ nennt sich dieses innovative, Tanz und Kulturen verbindende Tanzformat.

Da reagieren coole Urban-Breakdancer auf anmutig-klassische Ballett-Spezialisten, zeigen brasilianische Passinhos virtuos-kraftvolle Klein-Schrittkombis, auf die zeitgenössische Bewegungskünstler impulsiv eine Antwort finden. Alles ist bei dieser Art von Performance offen. So beschreibt es auch KELOX, zeitgenössischer Breakdancer von The Saxonz. „Du weißt nicht, wen du an dem Abend bekommst und du weißt nicht, was für Musik gespielt wird. Das heißt, selbst wenn deine Vorbereitung perfekt ist, kann der DJ dir Britney Spears spielen und du bist raus.“

Zu Beginn des jeweiligen Abends werden die gegeneinander antretenden Tanzpaare zueinander gelost. Der Partner muss dabei einen anderen Stil als den eigenen tanzen. Von da an haben die Tänzer eine Stunde Zeit sich vorzubereiten. Nach dem Battle entscheidet eine Jury über das Weiterkommen und wer weiterkommt, kann sich als Belohnung und im Rundenfortgang jeweils eine/n Tänzer/in vom gerade noch gegnerischen Team aussuchen. Und so geht es weiter … bis zum finalen Höhepunkt.

Die beiden Tanzabende verheißen ein Feuerwerk an Stimmungen und Überraschungen, an (Tanz)Freude und Emotionen zu werden. Einen regelrecht „anfixenden“ und ganz wunderbaren, knapp 13minütigen Kurzfilm zu „Floor on Fire – Battle of the Styles“ hat Sebastian Linda produziert. Da hofft man sehnlichst, doch wenigstens eine Karte für einen der zwei Abende im Festspielhaus Hellerau zu ergattern …

Der Vorverkauf für das Tanz-Event in der sächsischen Landeshauptstadt hat bereits begonnen, weitere Tickets wird es ab dem 8. August 2017 hier geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s